SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Dünz, Hans Jakob (Hanns Jacob) (I.)

 
Namensvariante/n
Düntz, Hans (Hanns) Jakob (I.)
 
Dünz, Jakob (I.)
 
Lebensdaten
* um 1575 Brugg, [1649 Bern]
 
Bürgerort
Bern, Brugg (AG)
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Glasmaler, Scheibenrisszeichner, Illustrator und Chorweibel. 1609 Burger von Bern. Ostern 1649 letzte Wiederwahl als Chorweibel. Mitglied der Künstlerfamilie Dünz
 
Tätigkeitsbereiche
Malerei, Zeichnung, Glasmalerei, Karikatur
 
Lexikonartikel Der vermutlich älteste Sohn des Brugger Schreibers Lienhard I. Dünz und der Müllerstochter Barbel Grülich dürfte um 1575 zur Welt gekommen sein. Nach dem frühen Tod des Vaters, 1580, heiratete die Mutter 1585 den Ratsherrn Heinrich Gering. Die Vermögensverhältnisse der Familie ermöglichten für [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
Verweise
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4030623&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
Letzte Änderung
31.10.2016
 
Scheibenriss mit leerem Wappenschild, 1597
Scheibenriss mit zwei leeren Wappenschilden, 1597
Riss zu einer Scheibe der Gesellschaft zu Obergerbern in Bern, 1598
Scheibenriss mit zwei Metzgern beim Schlachten und leerem Wappenschild, 1599
Riss zu einer Lenzburger Stadtscheibe, um 1600
Riss zu einer Wappenscheibe für Vinzenz Dachselhofer, 1601
Riss zu einer Berner Standesscheibe, 1607
Riss zu einer Wappenallianz-Scheibe mit leeren Schildern, 1609
Die Zunft zum Narren in Bern
Riss zu einer Berner Standesscheibe, 1613
Durch Strecken gefolterte Frau, März 1631
Animation anhalten

weitere Werke