SIK ISEA
 LOGIN »  DE  |  FR  |  IT  |  EN
Datenblatt
 
Bearbeitungstiefe
 
Name

Dill, Emil

 
Lebensdaten
* 15.4.1861 Pratteln, † 23.5.1938 Liestal
 
Bürgerort
Pratteln (BL)
 
Staatszugehörigkeit
CH
 
Vitazeile
Maler. 1895-1935 Professor für Zeichnen, Kalligrafie und Mathematik an der Kantonsschule in Zug. Zuger Landschaften, Interieurs und Bildnisse
 
Tätigkeitsbereiche
Öl, Malerei, Aquarell, Zeichnung
 
Lexikonartikel Emil Dill wird in Pratteln in die Familie eines Kaufmanns geboren. Der in Basel wirkende Zeichenlehrer Fritz Schider entdeckt sein künstlerisches Talent. Dill bricht eine Lehre als Musterzeichner ab, begibt sich 1881 [mehr...]

 
 
Bibliografie Literaturauswahl
Nachschlagewerke
 
 
 
Website
 
 
Direktlink

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4023022&lng=de

 
Normdaten
 
 
weitere
Datenbanken
 
 
 
 
Letzte Änderung
03.02.2016
 
Dachauerin, 1887
Interieur an der Gotthardstrasse (Marie), um 1899
Marie im Kimono II, um 1900
Blick aus der Chamer Bucht gegen das Rigi-Massiv, 1902
Marie Dill-Bohny, um 1902
Kolinbrunnen vor Zollhaus und Zytturm, 1904
Blick auf die Baarer Ebene, den Zugersee und die Alpen (Deinikon), um 1908
Winterlandschaft, Lauried gegen Baar, um 1914
Schneeschmelze am Bachbett, 1935
Interieur in Berghütte
Seeblick in die Alpen
Sonnenuntergang am Zugersee II
Animation anhalten

weitere Werke